Anerkannter Ökologischer Gartenbau

Ich habe von 1997 bis 2012 anerkannten ökologischen Gartenbau betrieben.
Der Betrieb wurde nach den EU-Richtlinien kontrolliert.
Durch Veränderung meiner Lebensumstände hat sich die Fläche der Gärtnerei stark verkleinert, so daß ich mich entschieden habe, den Kontrollvertrag aufzulösen. An meiner Einstellung zum ökologischen Gartenbau hat sich nichts verändert und ich werde weiterhin die unten genannten Vorgaben einhalten. Es werden keine Pestizide eingesetzt.

• Es wird mit organischem Dünger gearbeitet, um das
Bodenleben aktiv zu halten (durch mineralischen Dünger verarmt das Bodenleben).
Organische Dünger sind ausser Kompost z. B. Maltaflor, Rizinussschrot und Oscorna Animalin.

• Es wird mit Fruchtfolgen gearbeitet

• Das Pflanzensortiment wird von mir frei zusammengestellt.
Es ist anders als üblich, da keine krankheitsanfälligen Sorten kultiviert werden
z. B. anfällige Rosensorten oder Beerensträucher

Bei ökologischem Gartenbau werden bei Schädlingsbefall Nützlinge eingesetzt
wie Marienkäfer oder Florfliegen.

• Regenwasser wird aufgefangen und in den Teich vom Entdeckergarten geleitet,
wie auch das Regen-Überschusswasser, das bei der Pflanzenbewässerung anfällt.